Handelsbilanz


Handelsbilanz
Hạn|dels|bi|lanz 〈f. 20
1. Abrechnung eines Kaufmanns nach handelsrechtl. Vorschriften
2. Gegenüberstellung von Warenein- u. -ausfuhr eines Landes
● aktive \Handelsbilanz überwiegende Ausfuhr; passive \Handelsbilanz überwiegende Einfuhr

* * *

Hạn|dels|bi|lanz, die:
1. Bilanz eines Handelsunternehmens:
der Wirtschaftsprüfer legte die H. vor.
2. Gegenüberstellung der zusammengefassten Werte der Warenimporte u. -exporte einer Volkswirtschaft für eine bestimmte Periode:
die deutsche, deutsch-japanische H.;
ein Defizit, Minus, Plus, Überschuss in der H.;
aktive, positive H. (Bilanz, bei der der Wert der Ausfuhren den der Einfuhren übersteigt);
passive, negative H. (Bilanz, bei der der Wert der Einfuhren den der Ausfuhren übersteigt).

* * *

Handelsbilanz,
 
1) Außenwirtschaft: statistische Erfassung der Aus- und Einfuhren von Waren eines Landes innerhalb einer Periode; auch unkorrekte Bezeichnung für das Ergebnis dieser Erfassung. Ein Handelsbilanzüberschuss (aktive Handelsbilanz, Exportüberschuss) liegt vor, wenn der Wert der Warenausfuhr (Exportwert) größer ist als der Wert der Wareneinfuhr (Importwert). Im umgekehrten Fall spricht man von Handelsbilanzdefizit (passive Handelsbilanz, Importüberschuss, auch Handelslücke). Die Ausfuhren werden zu fob-Werten (free on board, d. h. Warenwert an der Zollgrenze des exportierenden Landes), die Einfuhren zu cif-Werten (cost, insurance and freight, d. h. Warenwert einschließlich Transport-, Versicherungskosten, Verladekosten an der Zollgrenze des importierenden Landes) erfasst. Die Handelsbilanz ist eine Teilbilanz der Zahlungsbilanz.
 
 2) Betriebswirtschaftslehre: die nach handelsrechtlichen Vorschriften aufzustellende und nach § 242 Absatz 1 HGB vorgeschriebene Bilanz.
 

* * *

Hạn|dels|bi|lanz, die: 1. Bilanz eines Handelsunternehmens: die für die Öffentlichkeit bestimmte H. mit der Gewinn- und Verlustrechnung (Delius, Siemens-Welt 55). 2. Gegenüberstellung der zusammengefassten Werte der Warenimporte u. -exporte einer Volkswirtschaft für eine bestimmte Periode: die deutsche, deutsch-japanische H.; ein Defizit, Plus, Überschuss in der H.; Das Loch in der H. mache ihm keine Sorgen, so der Premier, solange das goldene Prag stehe (Zeit 20. 12. 96, 3); aktive H. (Bilanz, bei der der Wert der Ausfuhren den der Einfuhren übersteigt); passive H. (Bilanz, bei der der Wert der Einfuhren den der Ausfuhren übersteigt).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Handelsbilanz — Handelsbilanz …   Deutsch Wörterbuch

  • Handelsbilanz — (Balance de commerce, Gleichgewicht des Handels), das Verhältnis des Gesamtwertes der Wareneinfuhr eines Landes zu dem der Ausfuhr. Von der Anschauung ausgehend, daß der hierbei sich ergebende Unterschied durch Barsendungen zu begleichen sei,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Handelsbilanz — Handelsbilanz, heißt der Unterschied zwischen dem Geldbetrage der gesammten Einfuhren eines Landes u. demjenigen seiner sämmtlichen Ausfuhren während einer gleichen Periode. Sie spielte in dem nationalökonomischen Systeme der sogen.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Handelsbilanz — Handelsbilanz, s. Ausfuhr …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Handelsbilanz — Handelsbilanz, nennt man den Unterschied zwischen dem Geldbetrage der Einfuhr eines Landes und demjenigen der Ausfuhr. Daß derselbe nur annähernd ermittelt werden kann, ist gewiß, aber nicht minder auch, daß ein Land, welches die Einfuhr nicht… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Handelsbilanz — Handelsbilanz,die:⇨Bilanz(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Handelsbilanz — Darstellung der Handelsbilanz in Kontoform. Einordnung der Handelsbilanz in die Zahlungsbilanz. Die Handelsbilanz bezieht sich in der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung auf den Außenhandel …   Deutsch Wikipedia

  • Handelsbilanz — I. Handelsrecht:1. Allgemein: Die durch § 242 I HGB vorgeschriebene Bilanz, die ein ⇡ Kaufmann bei Beginn seines Handelsgewerbes (⇡ Eröffnungsbilanz) und jeweils für den Schluss eines Geschäftsjahres (⇡ Jahresbilanz) aufzustellen hat. Vgl. auch ⇡ …   Lexikon der Economics

  • Handelsbilanz II — 1. Begriff: Die Aufstellung einer H. II ist eine vorbereitende Maßnahme zur Erstellung eines ⇡ Konzernabschlusses. H. II werden aus den jeweiligen, in den Konzernabschluss einbezogenen Einzelabschlüssen (Handelsbilanz I) abgeleitet. 2. Die… …   Lexikon der Economics

  • Handelsbilanz — Hạn|dels|bi|lanz …   Die deutsche Rechtschreibung